So einfach geben Heimwerker ihren Möbeln einen neuen Style

Irgendwann hat man sich auch an der schönsten Einrichtung satt gesehen. Zudem bleiben mit der Zeit Gebrauchsspuren etwa auf Möbeloberflächen nicht aus. Das bedeutet aber nicht, dass die Lieblingsstücke gleich durch neue Schränke und Regale ersetzt werden müssen. Mit wenig Aufwand können Heimwerker den Möbeln einen vollkommen neuen Look verleihen und Kratzer oder andere Schönheitsfehler verstecken – selbstklebende Dekorplatten, die sich vielseitig im Zuhause nutzen lassen, machen es möglich – ganz nach Wunsch mit täuschend echt wirkenden Aluminium- oder sogar Lederoberflächen.

So geben Sie alten Möbeln einen neuen Style

Die selbstklebenden Dekorplatten, die es in vielen Designs, Oberflächenvarianten und Farben gibt, lassen im Handumdrehen Möbel, Küchenfronten, Türen, Schutzleisten und mehr ganz neu erstrahlen. Einfach planen, mit einem Teppichmesser die Platte aus dem Baumarkt passend zuschneiden, den Untergrund säubern und neu bekleben – fertig ist die Verschönerung zum Beispiel mit den Dekorplatten von Gutta. Dem kreativen Gestalten und Verschönern sind dabei keine Grenzen gesetzt, von Möbeln bis hin zum unansehnlich gewordenen Fliesenspiegel in der Küche. Dank der selbstklebenden Rückseite sind die Dekorplatten einfach zu verarbeiten. Aber auch auf Dauer überzeugen ihre Eigenschaften: Sie sind schlagzäh, biegsam und dabei langlebig.

Türen und Verglasungen im Haus selber ersetzen

Dekorplatten verarbeitenEbenfalls sehr dekorativ, aber für andere Zwecke sind Polystyrolplatten geeignet. Damit lassen sich etwa Türausschnitte neu gestalten oder auch Verglasungen von Schränken und Regalen erneuern – verbunden mit einer Bruchfestigkeit, die nach Herstellerangaben rund zehnmal höher ist als bei Normalglas derselben Stärke. Für Farbtupfer sorgen wiederum Dekorplatten aus farbigem Acryl. Ein entscheidender Vorteil für den Heimwerker: Diese Platten sind bruchfest, leicht zu verarbeiten und splittern nicht beim Zuschneiden. Ein zusätzlicher Hingucker gelingt, wenn man die farbigen Elemente etwa an Regalen oder Vitrinen hinterleuchtet und so stimmungsvolle Farb- und Lichtwirkungen erzielt.

Tipp von Haus Aktuell: Dekorplatten eignen sich perfekt zum Basteln

Der eigenen Kreativität freien Lauf lassen und beispielsweise ein eigenes, kunterbuntes Puppenhaus für den Nachwuchs bauen: Auch fürs Basteln und Spielen bieten Dekorplatten vielfältige Möglichkeiten. Die farbigen Bastelplatten von Gutta etwa sind leicht, dabei stabil und vielseitig zu verwenden. Die Platten lassen sich sehr leicht mit Standardwerkzeugen bearbeiten. Außerdem können sie problemlos verklebt werden. Die geschlossene Zellstruktur schützt vor Schlägen und Kratzern.

Anzeige

Quellen: djd/Gutta Werke GmbH / Bilder: djd/Gutta Werke