Unverwechselbar: Naturholzmöbel im Badezimmer

Was ist „drin“ in den Möbelstücken, mit welchen Chemikalien wurden sie behandelt, auf welche Weise sind die Oberflächen beschichtet worden? Immer mehr Verbraucher schauen beim Möbelkauf genau hin, allein schon, um sich nicht unfreiwillig Emissionen ins Haus zu holen, die das Raumklima beeinträchtigen könnten. „Immer mehr Verbraucher legen heutzutage Wert auf Wohngesundheit und Möbelstücke möglichst ohne Chemie. Natürliche Materialien wie Naturholz, schonend und handwerklich verarbeitet, liegen bei der Wohnungseinrichtung im Trend“, beschreibt Möbelhersteller Voglauer den angesagten Stil. Das gilt nicht nur für den Wohnbereich, sondern ebenso beispielsweise für das Badezimmer.

Ein optischer Frischekick fürs Badezimmer – inspiriert von der Natur der Alpen

Das Design findet dabei seine Inspiration in der österreichischen Heimat der Herstellers. So erinnert der hochwertige Waschtisch an den traditionellen Brunnentrog, der vielen aus den Bergalmen der Alpen bekannt ist. Wandern und sich danach am Brunnentrog erfrischen: Dieses Lebensgefühl lässt sich nun auch ins heimische Wellnessbad holen.

Das Design denkt dabei an alle Details, bis hin zum Handtuchhalter aus Naturholz. Dies verleiht der privaten Wellnessoase einen ursprünglichen Charakter und vermittelt individuellen Stil. Dass die Naturholzmöbel unter den feuchten Raumbedingungen leiden könnten, brauchen die Bewohner nicht zu befürchten – vorausgesetzt, sie entscheiden sich für hochwertige Holzqualitäten und eine fachkundige Verarbeitung. Bei Voglauer etwa sind mit der Serie „V-Quelle“ Möbel für das Bad erhältlich, die Robustheit und Langlebigkeit mit einer natürlichen Optik verbinden. Eine individuelle Holzmaserung, prägnante Astlöcher und die facettenreiche Farbgebung entfalten in jedem Bad ihre belebende Wirkung.

Info von Haus Aktuell

Gerade bei Naturholzmöbeln sind die Unterschiede groß und in hohem Umfang kommt es auf Erfahrung an. Das beginnt bei der Herkunft und Qualität der verwendeten Materialien und gilt ebenso für die Sorgfalt bei der Verarbeitung. Beim österreichischen Möbelhersteller Voglauer etwa dreht sich seit über 80 Jahren alles um natürliche Rohstoffe, traditionelles Handwerk und einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen. Daher werden im Fertigungsprozess ausschließlich Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet, sodass man mit dem Kreislauf der Natur produziert.

Anzeige

Quelle: djd / Bild: djd/Voglauer Möbelwerk/Florian Vierhauser