Altersvorsorge: Zwei von drei Deutschen vertrauen auf die eigene Immobilie

Ein eigenes Zuhause ist für viele Menschen in Deutschland der beste Weg, um Vermögen aufzubauen und für das Alter vorzusorgen. Das geht aus dem Kantar-TNS-Trendindikator hervor, der unter anderem im Auftrag der Landesbausparkassen ermittelt wurde. Demnach sind mehr als drei Viertel der Menschen (76 %) der Ansicht, dass ein eigenes Zuhause eine sichere Altersvorsorge bietet, erklärt die LBS Bayern.

Fast zwei Drittel (64 %) halten die Wohnimmobilie sogar für die beste Altersvorsorge. Angesichts deutlich gestiegener Kaufpreise genießt Betongold auch für den Vermögensaufbau großes Vertrauen. Nahezu drei Viertel der Menschen (72 %) halten eine Immobilie für die beste Geldanlage.

Haus Aktuell: Auch die Nachfrage nach Anlageimmobilien steigt weiter!

Anzeige

Quellen: ots/LBS / Bild: 3dman_eu /pixabay